Anzeige
Anzeige

Mein Teaser

Die europäische Pharmabranche sortiert sich neu: Der Schweizer Konzern Novartis kauft wichtige Geschäftsteile von GlaxoSmithKline

Das Behandlungsangebot für Patienten mit Prostatakrebs wird künftig durch das in Deutschland erstmals eingesetzte System „Focal One“ in der Universitätsklinik für Urologie und Kinderurologie Magdeburg erweitert.

IQWiG-Untersuchung zum Aspekt Palliation
Kontrolliert randomisierte Studien berücksichtigen Aspekte des Lebensendes selten, wie das Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) festgestellt hat. Übergeordnete patientenrelevante Therapieziele fehlten oft.

Hirn- und Rückenmarkchirurgie
Eine neue Mikroskopie-Technik, die in Echtzeit Bilder in hoher Auflösung liefert, könnte verhindern, dass bei Gehirnoperationen wegen eines Tumors auch gesundes Gewebe entfernt wird. Dies berichtet die Deutsche Gesellschaft für Neurochirurgie.

„Impfen ist eine der großen Errungenschaften der Medizin. Es ist deshalb wichtig, den Impfschutz der Bevölkerung weiter auszubauen“ sagt Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe anlässlich der Europäischen Impfwoche, die am 22. April 2014 beginnt.

«
»

Ophthalmologie

Die europäische Pharmabranche sortiert sich neu: Der Schweizer Konzern Novartis kauft wichtige Geschäftsteile von GlaxoSmithKline
Der sogenannte „Kieler Deal“, ein Steuernachlass für einen Kieler Augenarzt in Millionenhöhe, ist laut Medienberichten in eine weitere Runde gegangen.
Anzeige

Orthopädie

Egal ob man bei der Arbeit körperlich aktiv ist oder nicht, wer sich in der Freizeit nicht bewegt, gefährdet seine Mobilität in hohem Alter. Von diesen Ergebnissen einer Langzeitstudie berichtet Dr. Timo Hinrichs in einem Fachjournal.
Die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) verbessert mit der Einführung von Alterstraumazentren die unfallchirurgische Versorgung von älteren und alten Menschen.

Urologie

Das Behandlungsangebot für Patienten mit Prostatakrebs wird künftig durch das in Deutschland erstmals eingesetzte System „Focal One“ in der Universitätsklinik für Urologie und Kinderurologie Magdeburg erweitert.
Einer europäischen Forschergruppe mit starker Würzburger Beteiligung ist es gelungen, neue Gene und Signalwege in Zusammenhang mit Nebennieren-Tumoren zu finden. Über ihre Arbeit berichten die Wissenschaftler in der aktuellen "Nature Genetics".

Kardiologie

Allein das Beobachten stressiger Situationen kann eine körperliche Stressantwort auslösen.
Wissenschaftler der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) haben einen neuen Mechanismus entdeckt, der bei der Entstehung von krankhaftem Herzwachstum eine Schlüsselrolle spielt.

Gynaekologie

"Es gibt so viele Ärzte wie nie zuvor", lesen die Ersatzkassen aus der aktuellen Ärztestatistik und fordern, die Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) müssten Arztpraxen in überversorgten Gebieten aufkaufen.
Pharma-Firmen sollen künftig leichter grenzüberschreitende Medikamententests in Europa machen können. Entsprechende Regeln beschlossen die EU-Minister am 14. April in Luxemburg. Die Bundesärztekammer (BÄK) begrüßt die Regelung, hat aber auch Bedenken.

Neurologie & Psychiatrie

Nach Veröffentlichung der Drogenstatistik verlangen Sachsens Grüne ein Konzept für den Kampf gegen die Modedroge Crystal. Der Freistaat sieht sich wegen der Grenznähe zu Tschechien mit dem Problem am stärksten konfrontiert.
Neuromuskuläre Erkrankungen wie die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) werden oft erst spät erkannt. In unklaren Fällen kann die Elektromyografie (EMG) wichtige Hinweise liefern. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie hin.

Gastroenterologie

Kontrolliert randomisierte Studien berücksichtigen Aspekte des Lebensendes selten, wie das Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) festgestellt hat. Übergeordnete patientenrelevante Therapieziele fehlten oft.
„Impfen ist eine der großen Errungenschaften der Medizin. Es ist deshalb wichtig, den Impfschutz der Bevölkerung weiter auszubauen“ sagt Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe anlässlich der Europäischen Impfwoche, die am 22. April 2014 beginnt.

Pneumologie

Kontrolliert randomisierte Studien berücksichtigen Aspekte des Lebensendes selten, wie das Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) festgestellt hat. Übergeordnete patientenrelevante Therapieziele fehlten oft.
Thromben in der Lunge können zum Tod führen oder einen Kreislaufkollaps nach sich ziehen. Eine frühe Behandlung kann ausgewählte Patienten am Leben erhalten. Dabei ist allerdings eine erhöhte Rate von Hirnblutungen zu beachten.

Dermatologie & Allergologie

Wissenschaftlern des Exzellenzclusters CECAD, Universität zu Köln, ist es gelungen, ein neues Behandlungsprinzip in der Krebstherapie zu entwickeln.
Prof. Michael Reth aus Freiburg erhält für seine Erkenntnisse zur Funktionsweise des Immunsystems den Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Preis der Paul Ehrlich-Stiftung.

Allgemeinmedizin

Allein das Beobachten stressiger Situationen kann eine körperliche Stressantwort auslösen.
Wissenschaftler der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) haben einen neuen Mechanismus entdeckt, der bei der Entstehung von krankhaftem Herzwachstum eine Schlüsselrolle spielt.

Verschiedenes

Die europäische Pharmabranche sortiert sich neu: Der Schweizer Konzern Novartis kauft wichtige Geschäftsteile von GlaxoSmithKline
Den Krankenhäusern fehlen Milliardensummen für Gebäude und Ausrüstung. Woher soll das Geld kommen? Bund und Länder stehen vor harten Verhandlungen. Patienten sollen von mehr Qualität profitieren.